Ju REAGIERT auf die berühmtesten Promis und ihre Securitys (Wissenswert Reaction)

Hättet ihr gedacht, dass BTS und co so unfassbar viel für Safety bezahlen?? Echt krass!

🔴 Twitch:
🔴 Bulien Jam:
🔴 Reddit:
🔴 Julien Bam:
🔴 Merch:
🔴 Musik: Bei allen Plattformen: Julien Bam

TECHNIK-KRAM, den ich für den Stream verwende (Auswahl)*
► Monitore:

► Hochkant Monitor für den Chat:

► Mikro:

► Mikro Stativ:

► Gaming Controller:

► Elgato Seize:

► Elgato Celebration Chat Adapter:

► Inexperienced Display screen:

► Beleuchtung (2x):

► Kamerastativ:

► Stream Deck:

► Mikrofonvorverstärker:

► Echo Present 8

*Bei den Hyperlinks handelt es sich um sog. Affiliate Hyperlinks.
Solltet ihr etwas über diese Hyperlinks kaufen (egal ob diesen Artikel oder irgendwas anderes), geht ein Teil des Geldes an uns. Natürlich ohne, dass ihr dadurch mehr bezahlt.

Backround Musik by Epedemicsound

*Ihr könnt euch über diesen Hyperlink bei Epidemic Sound anmelden, wenn ihr Musik für eure Videoprojekte braucht:
Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Hyperlink. Durch einen Kauf über diesen Hyperlink werden wir am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis. Additionally chillt!
*Werbekennzeichnung

Ju REAGIERT auf die berühmtesten Promis und ihre Securitys (Wissenswert Response)

See also  REACTION auf 6 spektakuläre Zaubertricks und wie sie funktionieren - Wissenswert | #iToJuReaction

38 thoughts on “Ju REAGIERT auf die berühmtesten Promis und ihre Securitys (Wissenswert Reaction)”

  1. Das Ding ist, BTS hat so große Fans, dass sie sogar gucken wann BTS als Beispiel welchen Flug nehmen. Die hardcore Fans (ich weis gerade nicht wie man die nennt) kaufen sich dann auch ein Ticket, nur um mit BTS im Flugzeug zu sitzen, sie versuchen dann so viel von denen zu sehen wie es geht. (manchmal nehmen die auch Müll von denen mit die hinterlassen wurden von BTS) Es soll eine blacklist geben von Personen die sowas machen, je höher man auf der blacklist ist desto schlimmer sind die Konsequenzen, als Beispiel dürfen die auf kein Konzert von denen gehen usw. Also ich finde das die es noch schlimmer haben :/

    Reply
  2. Krank, einfach krass krank! Die können ja noch net mal mehr einkaufen gehen. Die Dinge die für uns selbstverständlich sind, können die einfach nicht. Ich bin froh kein Superstar zu sein. Mit tuen die ihrentwo leid

    Reply
  3. 13:46 da du hier kpop erwähnst, ich schätze deswegen kommen die gerne nach Europa, da sie hier eher in Ruhe gelassen werden und immer noch als Menschen angesehn werden. Ansonsten ist das wirklich extrem belastend zu sehn wie andere Menschen mit solchen Berühmtheiten umgehn … einfach nur krank.

    Reply
  4. Wenn ich bekannte Menschen in der Öffentlichkeit sehe (ist schon vorgekommen) dann spreche ich sie nicht an und mache auch keine Fotos. Einfach weil ich es unfassbar wichtig finde, den Leuten die so in der Öffentlichkeit stehen, ihre Privatsphäre zu lassen. Das hat was mit Respekt zu tun

    Reply
  5. Ich glaub nicht, dass man stalker als fans bezeichnen kann. Fans feiern jemanden (auch wenn das manchmal zu overboard gehen kann) und schauen zu der person auf. Aber wenn man jemanden stalkt, verfolgt und belagert dann scheißt man sich nichts um die person und ignoriert aktiv dessen wohlbefinden, da gibts nen unterschied imo.

    Reply
  6. Aaaaarmyyyyyy 💜💜💜💜 purple ya all 💜💜 es ist trotzdem so extrem schade und enttäuschend, wie sehr die Jungs oft belagert werden. 😔

    Reply
  7. billie wohnt halt immer noch zuhause?? SIE IST NICHT AUSGEZOGEN LOL??????
    no fr sie lebt immer noch bei ihren eltern

    EY sie ist nichtmal zu ihrem bruder gezogen LOL WAS GEHT WTF

    Reply
  8. Das Ding bei BTS ist halt, dass nicht nur Fans die belagern und gefährden können, sondern halt auch bekanntere Leute, weswegen sie bei den bbmas 2019 in Amerika um deren Sitze ständig bodyguards stehen haben mussten, weil alle in den Pausen zu denen gegangen sind, um ein Foto zu machen. Ist schon anstrengend..

    Reply
  9. Sagen wir mal so, wäre six nine nicht in der Gang gewesen bräuchte er weitaus weniger Personenschutz. Aber schon beschämend mit anzusehen, dass Prominente überhaupt Wachpersonal brauchen.

    Reply

Leave a Comment